HautkrankheitenSymptome von A bis Z

Hautausschlag

Ein Hautausschlag, in der medizinischen Fachsprache auch als Exanthem bezeichnet, kann einzelne Stellen des Körpers oder auch den gesamten Körper betreffen.

Symptome

Abhängig von der Art der Erkrankung kann ein Exanthem sowohl einzelne Regionen betreffen – wie Arme, Beine, Brust oder Gesicht – als auch den gesamten Körper bedecken. Weiterhin scheinen einige Ausschläge für die Betroffenen zu wandern: Sie entstehen etwa in der Nähe des Handgelenks und arbeiten sich dann über den Ellenbogen bis zur Schulter hervor. Eine eventuelle Gefährlichkeit lässt sich daraus nicht ableiten. Es gibt sowohl Ausschläge, die den gesamten Körper bedecken aber weitgehend ungefährlich sind (etwa Röteln als Virusinfektion bei Erwachsenen), als auch kleine lokale Gruppen aus Bläschen, die jedoch Folgen hinterlassen können. Der Volksmund spricht von einem Hautausschlag meist nur, wenn rote Flecken zu sehen sind. Dies ist fachlich jedoch nicht korrekt, da auch Pusteln und Bläschen ein Ausschlag sein können. Damit einher geht bei jedem Exanthem jedoch die erwähnte trockene Haut. Sie ist ein verlässliches Zeichen dafür, dass es sich um eines der zahlreichen Merkmale für einen Hautausschlag handeln. Diese recht verlässliche Methode macht es auch einfach, Diagnosen aus der Ferne treffsicher zu erstellen. Einfache Fotos reichen Ärzten heute schon aus, um festzustellen, welchen Hautausschlag Sie mit sich tragen.

Typische Merkmale eines Hautausschlags

  • Die betroffene Körperpartie entwickelt einen mehr oder weniger starken Juckreiz.
  • Eventuell gehen mit dem Ausschlag auch Schmerzen einher, die lokal im Bereich des Ausschlags auftreten oder auch auf anliegende Körperbereiche ausstrahlen können.
  • Kommt es zu Fieber, das gleichzeitig mit Entwicklung des Ausschlags auftritt, ist Vorsicht geboten. Hier sollte eine einfache Salbe nicht mehr in Erwägung gezogen werden, der Gang zum Arzt ist unerlässlich.
  • Trockene Haut tritt fast immer auf, wenn es zu einem Hautausschlag kommt. Salben, die Feuchtigkeit spenden und gleichzeitig für den exakten Typ des Ausschlags ungefährlich sind, sind hier die erste Wahl.

Was verursacht Hautausschlag?

Die am häufigsten vorkommende Ursache für einen Hautausschlag ist eine Allergie; beispielsweise auf Tierhaare, bestimmte Textilien oder aber Medikamente.

Zahlreiche Haut- oder Geschlechtskrankheiten sind natürlich ebenso verantwortlich für einen Hautausschlag. Bei der Syphilis etwa kommt ein Hautausschlag meistens vor. Dieser äußert sich in kleinen Pusteln, Pickeln oder Bläschen. Meist sind diese mit einem Juckreiz verbunden, dem man jedoch so gut es geht widerstehen sollte.

Bei den Kinderkrankheiten Windpocken, Röteln oder Masern ist ein Hautausschlag ebenfalls charakteristisch. Auch beim sogenannten Drei-Tages-Fieber ist ein Hautausschlag durchaus keine Seltenheit.

Bei der Gürtelrose ist der Hautausschlag nicht nur juckend, sondern zum Teil auch sehr schmerzhaft. Auch Herpes ist eine häufig auftretende Erkrankung, die vorrangig am Mund vorkommt.

Diagnose

Stellt man einen Hautausschlag am Körper fest, sollte man schnellstmöglich einen Haut- oder Kinderarzt aufsuchen. Dieser wird, meist mit Hilfe einer Vergrößerungslupe, den Körper genau untersuchen.

Behandlung

Die Therapie dieses Symptoms richtet sich vor allem nach der Ursache. Kinderkrankheiten zum Beispiel können gezielt behandelt werden – sind diese überstanden, ist in der Regel auch der Hautausschlag verschwunden. Bei Hautkrankheiten wie etwa der Schuppenflechte werden Vitamin D- oder Kortisonpräparate verschrieben.

Welche Creme bei Hautausschlag?

In der Apotheke sind zudem zahlreiche Cremes und Salben erhältlich, welche einen Hautausschlag rasch lindern. Diese sollten jedoch nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Homöopathie als alternative Behandlung hat sich ebenfalls in vielen Fällen bewährt.


FeniHydrocort Creme kaufen

FeniHydrocort 0,25% 20 g

Preis: 8,16 €
Alle Preisangaben inkl. deutscher USt.

Jetzt Kaufen

 


Tags
Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close