Gesundheitsblog

Wie viel schlaf ist gesund?

Schlaf ist eines unserer wichtigsten Grundbedürfnisse

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier – und das gilt auch für den richtigen Schlafrhythmus. Regelmäßige Schlafzeiten sind eine der wichtigsten Voraussetzungen für gesunden Schlaf.  Lesen Sie hier alles Wichtige darüber!

Wie lange sollte man schlafen?

Im Laufe des Lebens verändert sich das Schlafbedürfnis eines Menschen.

  • Ein Säugling braucht ungefähr 16 Stunden Schlaf oder sogar mehr.
  • Ein Jugendlicher schläft im Durchschnitt neun Stunden.
  • Erwachsene fühlen sich im Schnitt nach sieben bis acht Stunden erholt.

Aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel: So reichen manchen Menschen sechs Stunden Schlaf pro Nacht, während ein Langschläfer unter neun Stunden das Bett nicht verlassen will.Mit unter sechs Stunden Schlaf pro Nacht auf Dauer kommen Menschen jedoch nur selten aus.

Zu wenig Schlaf

Brennende Augen, Konzentrationsschwäche und permanentes Gähnen tagsüber sind offensichtliche Hinweise für Unausgeschlafenheit. Es sollten am Tag keine kognitiven Leistungseinbußen und keine ausgeprägte Schläfrigkeit auftreten. Schon eine Stunde Schlaf weniger als wir es gewohnt sind, macht über mehrere Nächte müde und abgeschlagen. Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass wir unser Schlafoptimum unterschritten haben.

Welche Symptome bei Schlafmangel?

  • starker Erschöpfung
  • starker Müdigkeit
  • häufigem Gähnen
  • Frieren
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • verschwommener Sicht
  • verringerter Leistungsfähigkeit
  • Kopfschmerzen.

Wie viel Schlaf ist zu viel?

Auch zu viel Schlaf beeinträchtigt unsere Schlafqualität. Wer das persönliche Optimum mehrfach hintereinander überschreitet, der verbringt unruhige Nächte, wacht häufiger auf und fühlt sich am nächsten Tag noch immer müde.

Welche Folgen hat zu viel Schlaf?

  • Die Anfälligkeit für Depressionen steigt
    In einer Studie mit erwachsenen Zwillingen wurde im Jahr 2014 entdeckt, dass zu langes Schlafen das Risiko einer Depression erheblich erhöht. Wer sich regelmäßig über neun Stunden Schlaf gönnt, hat eine 49-prozentige Wahrscheinlichkeit, hieran zu erkranken. Bei Personen, die täglich nur zwischen sieben und neun Stunden schlafen, sinkt die Möglichkeit auf 29 Prozent.
  • Das Risiko für Diabetes steigt
    Vielschläfer laufen eher Gefahr, eine eingeschränkte Glukosetoleranz zu entwickeln und sind somit eher gefährdet, am sogenannten Diabetes Typ 2 zu erkranken.
  • Gewichtszunahme
    Das Abnehmen und Schlafmangel kein erfolgreiches Duo ist, wissen die meisten Menschen. Leider gilt das Gleiche auch für eine „Überdosis“ Schlaf. In einer Studie haben kanadische Forscher herausgefunden, dass Erwachsene die täglich über neun Stunden schliefen, eher fünf Kilo an Gewicht zulegten als jene, die mit einer durchschnittlichen Schlafdauer auskamen. Und das, obwohl die Langschläfer auf ihr Gewicht achteten und sich stets gesund ernährten und ausreichend bewegten. Somit konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass die tägliche Schlafdauer einen entscheidenden Einfluss auf das Körpergewicht hat.

Die besten Schlaftipps

Wann sollte man ins Bett gehen wenn man um 6 Uhr aufstehen muss?

Müssen Sie um 6 Uhr morgens aufstehen, dann sollten Sie 20:46 Uhr, 22.16 Uhr oder auch 11.46 Uhr zu Bett gehen. Gehören Sie zu den Nachtschwärmern, dann peilen Sie 1:16 Uhr nachts an.

Was ist die beste Schlaftemperatur?

Experten empfehlen häufig eine Schlafzimmertemperatur zwischen 15 und 18 Grad Celsius. Wo sich die Quecksilbersäule aber letztlich genau einpendelt, bestimmt das persönliche Kälteempfinden. Die perfekte Schlaftemperatur ist, wenn man nicht friert und nicht schwitzt.

Wie lange soll man mittags schlafen?

Ein Schläfchen von etwa 60 Minuten ist gut, um dem Erinnerungsvermögen auf die Sprünge zu helfen. Wer es schafft, 90 Minuten zu schlafen, wird darüber hinaus keine Probleme beim Aufwachen haben, da eine Schlafphase exakt 1,5 Stunden andauert. Nach diesem Zeitraum sind wir nicht zerknautscht, sondern fit und ausgeruht.

Die besten Mittel gegen Schlaflosigkeit

Rezeptfreie Schlafmittel

Pflanzliche Schlafmittel

 

Tags

Weitere Artikel

Back to top button