Mehr Freiheit für Corona-Geimpfte mit Impfpass?

Der Ethikrat, an dessen Votum sich die Regierung unbedingt halten will, ist in der Frage gespalten. Zwölf Experten stimmten FÜR Immunitätsnachweise, zwölf GEGEN solche „Normales-Leben-Impfpass“. Patt!

Von den fünf Rechtsprofessoren im Ethikrat waren vier für die Einführung dieser Pässe. Auch Ex-Verteidigungsminister und Top-Staatsrechtler Prof. Rupert Scholz (83, CDU) erklärt: „Wer geimpft ist und keine Infektionsgefahr mehr darstellt, muss seine vollen Grundrechte zurückbekommen. Punkt!“

Die Meinungen darüber, ob Geimpfte wieder zurück in ihr altes Leben kehren sollten sind gespalten.

Ja – normales Leben mit Impfpass

Es ist doch ganz einfach! Wenn ich einen Führerschein habe, darf ich ein Auto fahren. Wenn nicht, dann nicht. Wenn ich immun gegen Corona bin, muss ich mehr Freiheiten haben. Wenn nicht, dann nicht.

Wir sollten alle das gleiche Ziel im Rahmen der Corona-Pandemie haben: so vielen Menschen wie möglich so schnell wie möglich ein normales Leben ermöglichen. Darum MUSS es nach einer Impfung oder Corona-Erkrankung für die betroffenen Menschen mehr Freiheiten geben.

Je schneller wieder mehr Menschen in Restaurants, Kneipen, Diskotheken, Theater oder Stadien gehen können, desto besser für diejenigen, die dort arbeiten – und damit für uns alle, weil der Staat seine Milliarden-Hilfen reduzieren kann.

Es wäre unmenschlich, wenn die 83-jährige geimpfte Oma erst dann Besuch von ihren Enkeln empfangen darf, wenn die Kleinen irgendwann in 2022 auch mit einer Impfung dran waren – während Oma eine der Ersten war.

Es wäre unethisch, wenn wir hinnehmen, dass immer mehr Menschen in Einsamkeit in Depressionen verfallen, obwohl sie mit einer Spritze sofort ihr Leben zurückhaben könnten.

Wir sollten den Menschen die Freiheit gönnen – und nicht mit Neid darauf blicken.

Richtig ist, dass es keine 100-prozentige Sicherheit gibt, sich nach einer Impfung oder Corona-Erkrankung nicht mehr zu infizieren. Ich selbst hatte im März Corona.Richtig ist auch, dass ein 100-prozentiger Schutz vor Gefahren nicht der Lebensrealität VOR Corona entsprach.

Der Staat erlaubt Flugzeuge, obwohl sie abstürzen können. Der Staat erlaubt Alkohol und Autos, obwohl von betrunkenen Autofahrern eine tödliche Gefahr ausgeht. Der Staat erlaubt jedem den Kauf von Messern, obwohl sie als Waffe benutzt werden können.

Da kann der Staat mir einen Besuch im Fußball-Stadion nicht verbieten, obwohl ich laut Virologen mindestens zwei Jahre immun bin.

Nein – gleiches Recht für alle

Herrje, welche Aufregung! Um eine kurze Phase der Gleichbehandlung – für Geimpfte und Nicht-Geimpfte. Aber nein. Wie Kinder am Quengel-Regal vor der Supermarktkasse stehen die Deutschen: Ich will mein normales Leben zurück! ICH!! SOFORT!!!

NEIN! Bis feststeht, wer trotz Impfpass ansteckend ist, muss gelten: gleiches Recht für alle! Und damit auch: gleiche Einschränkungen für alle.

Es ist demagogisch, so zu tun, als wolle der Staat gegen alle Erkenntnis uns dennoch alle weiter unters Corona-Joch zwingen. Die Beschränkungen sollen nur für alle gelten, bis feststeht, ob Geimpfte trotzdem Viren übertragen können. Es geht um einen kurzen Zeitraum!

Es wäre schlicht unmoralisch, eigene Vorteile einzufordern: Denn Zuerst-Geimpfte (Kranke, Alte, Pfleger, Ärzte, Erzieher u. a.) empfangen das Sonderrecht, zuerst geimpft zu werden, weil andere zunächst zurückstecken: WIR als Gesellschaft, die weniger Schutz brauchen. Ich kenne niemanden der Impf-Privilegierten, der Sonderrechte will: nicht meine Frau (Arzthelferin, macht Covid-Abstriche), nicht mein Sohn (Kindergärtner), nicht mein Vater (Ü80, vorerkrankt). Die sind einfach nur dankbar, dass es jetzt vorwärts geht!

Lokale, Bundesliga und Tourismusunternehmen sind (weitgehend) frei, Impfpass und Antikörpernachweis zum Passierschein zu erklären. Lokale und Hotels sind geschlossen zur Minimierung von Kontakten im Lockdown. Lockdown vorüber: Jeder kann bewirtet werden – oder auch nicht.

Das ist Privatrecht! So zu tun, als hätte das was mit Impfen/Immunität zu tun, ist unredlich.

Die wichtigste Frage aber für mich: Halten wir das alles wirklich nicht mehr aus? Sind wir ein so narzisstisches Quengel-Land? In wenigen Wochen wissen wir aus Erfahrung, welcher Impfstoff wie wirkt! Meine Güte, WIR sind doch bald da!

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"