Gesundheitsblog

Bin ich nach überstandener Coronavirus-Infektion immun?

Die Zahlen der Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus steigen auch in Deutschland rasant an.

Wie sich die Krankheit weiter ausbreiten wird, hängt auch davon ab, ob Menschen, die die Infektion überstanden haben, sich erneut anstecken können.

Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Zastrow von Hygieneinstitut Berlin wurde gefragt, ob wir nach überstandener Krankheit immun sind, wie lange man ansteckend ist und die Erkrankung dauert, bis man wieder gesund ist.

Ist man nach überstandener Krankheit immun gegen das Coronavirus?

Prof. Klaus-Dieter Zastrow: „Wir wissen es nicht ganz genau, weil wir das Virus erst seit sieben bis acht Wochen kennen. Aber grundsätzlich ist es bei Viruserkrankungen eigentlich so, dass nach einer Erkrankung eine Immunität hergestellt ist.“

Aber: „Ob diese Immunität wie beispielsweise bei Windpocken ein Leben lang hält oder nur für ein oder zwei Jahre andauert, können wir für das neuartige Coronavirus noch nicht sagen.“

Es gab Meldungen, dass Genesene erneut erkrankt seien

Zastrow: „Daraus aber zu schließen, dass nach der Erkrankung keine Immunität besteht, halte ich eher für fragwürdig. Wahrscheinlicher ist, dass die Tests fehlerhaft oder ungenau waren.“

Wie lange ist man ansteckend?

Das Robert-Koch-Institut informiert, dass bei Kranken nach dem Auftreten von Symptomen noch 8 Tage später in Abstrichen vermehrungsfähige Viren gefunden wurden.

„Man ist schon vor dem Auftreten von Symptomen ansteckend. Während der gesamten Inkubationszeit, die bis zu 14 Tagen betragen kann“, so Zastrow.

„Im Mittel liegt die Inkubationszeit bei fünf bis sechs Tagen. Wer beispielsweise heute wegen Corona Husten bekommt oder Fieber, war natürlich auch gestern schon ansteckend und kann das Virus weiter im ganzen Verlauf der Krankheit übertragen.“

Wie lange dauert die Krankheit, wenn man sich angesteckt hat?

Zastrow: „Die Daten, die uns vorliegen, lassen darauf schließen, dass die Krankheitsdauer zwischen sieben und 14 Tagen liegt. Wer danach wieder gesund ist, ist auch nicht mehr ansteckend und mit großer Wahrscheinlichkeit immun gegen eine Neuinfektion.“

Wie ist der Krankheitsverlauf typischerweise?

Zastrow: „In der Regel fängt es mit Fieber an und Husten. Doch die Verläufe variieren stark: Von symptomfreien Erkrankungen bis zu tödlichen Lungenentzündungen.“

Wichtig: „Gerade bei jüngeren und gesunden Menschen verläuft die Krankheit oft milde bis moderat, bei älteren Menschen und solchen mit Vorerkrankungen dagegen oft viel schwerer bis tödlich.“

Tags

Weitere Artikel

Back to top button